logo

Info

Bernd Roberts – Roy lebt! Aber endlich als echter Rock’n’Roller!

BerndRoberts-002Bernd Roberts (44) ist der Schlager-Rocker in Leder! Gerade als optische und stimmliche Re-Inkarnation des einzigartigen Roy Black, den er seit vielen Jahre als Doppelgänger mit seiner goldenen Stimme perfekt imitiert, ist ihm klargeworden, das es im Leben nur einen künstlerischen Weg gibt – den eigenen! Roy Black hat das ja bekanntlich nicht so gut hingekriegt. Er wollte immer Rock’n’Roll-Sänger sein und wurde am Ende doch ein kultiger Schnulzen-Barde, der „Ganz in Weiß“ die Frauenherzen im Sekundentakt brach. Als begabter Musiker hat er seinen Weg, sein braves Image, gehasst und begann aus Frust zu Saufen. Keine gute Sache, die letztlich in einem Akt der zynischen Selbstzerstörung endete.

Bernd Roberts bringt dessen doppeldeutigen Charakter und seine Lieder – und das schon seit 1995 nachdem er einen Roy Black-Doppelgänger Wettbewerb gewann – mit Schmäh und Charme auf die Bühnen Österreichs, Deutschlands, der Schweiz, Englands oder sogar Amerikas. In den anglo-amerikanischen Ländern ist er aber naturgemäß als rasanter Elvis-Imitator unterwegs. Hierzu muss man wissen, dass er schon seit seinem fünften Lebensjahr ein waschechter Elvis-Fan ist. Seine erste Platte, die er damals von seinen Eltern geschenkt bekam, war eine Elvis-Scheibe. Irgendwo ist ihm der KING deshalb immer noch sehr nah und beeinflusst im Hinterkopf ganz sicher seine derzeitigen musikalischen Ambitionen.

Bernd Roberts hat jetzt nämlich die Rock ‘n‘ Roll Ärmel so richtig hochgekrempelt, will es nochmal wissen. Er hat seine fein polierte Harley vorgefahren und das passende Leder-Outfit macht ihn optisch zum wahren Protagonisten ungezügelter Männlichkeit. Das steht ihm gut und ist ja auch irgendwie sein Ding, sein Charakter. Er brauchte eh nie den großen Pomp, sondern glaubt an sich und sein selbst ausgesuchtes Produzententeam um Star-Produzent Oliver Pinelli. Er hat verstanden, dass sein Glück in ihm selbst liegt, dieser Glaube begleitete Bernd Roberts schon immer und er lebt ihn jetzt in seiner eigenen Musik aus. Von „Ganz in Weiß“ zu „Born To Be Wild“ kreischen und sägen jetzt die E-Gitarren zu seiner außergewöhnlichen Stimme.

BerndRoberts-007Bernd Roberts möchte jetzt sein Publikum mit seiner eigenen Musik, seinen eigenen Songs begeistern, so richtig heiß machen. „Mir wurde irgendwann klar, dass ich keine Lust mehr hatte, Songs von anderen zu singen, die meist gar nichts mit mir zu tun hatten. Im Schlager ist das aber oft so, dass man die Lieder vorlegt, die du dann zu singen hast oder die als kleineres Übel dann selbst aussuchst. Es sind naturgegeben nicht immer Songs, die wirklich viel mit dir als Persönlichkeit zu tun haben. Das wollte ich einfach nicht mehr und als alter Rock’n’Roller, der auch schon mal mit Shackin‘ Stevens verglichen wird, wollte ich jetzt meine Lieder auch im Stil moderner haben.“

Die erste Single „Durch die Nacht“ ist der erste Vorbote seiner neuen Richtung. Pop-rockig, ehrlich und mit Hintersinn lässt Bernd Roberts uns an seinem Leben und Denken teilhaben. Es geht um einen tragischen Abschied und den Wunsch, dass die große Liebe wieder zurückkehrt. Powergitarren, ein Rockschlagzeug und ein einfühlsam gesetzter Streichersatz, der am Ende des Songs die Emotionen so richtig streichelt, verleihen dem Song Power und Glanz. Man kann in jedem Ton hören, dass sein Produzent schon mit Bands wie Unheilig gearbeitet hat. Gleich nach dem Graf kam Bernd Roberts ins Studio.

Also weg mit dem Blumenstrauß und auf zu neuen Pfaden… Roy und Elvis waren gestern, jetzt kommt Bernd Roberts mit seinem spannenden Schlager-Rock Sound. Er bringt eine neue Farbe ins Spiel und wie wir alle wissen, nur wer im Leben etwas wagt, gehört am Ende zu den Gewinnern. Und klappt es nicht sofort, scheiß drauf, gut Ding will eben Weile haben.

Discographie & Informationen

  • 1996  Album  „Meine erste grosse Liebe“ Koch records
  • 2000 Album „Können diese Augen lügen“  Watts records
  • 2001 Album „Alles was zählt“ Koch records
  • 2009 Album „Die Stimme deines Herzens“  Tirol records
  • 2001 bis 2009 diverse Singles wie z.B. „sag nicht das alle Männer lügen“ oder „Wieder mal tanzen gehen“ wessely records – alles im Schlager Bereich
  • Große Popularität erlangte er durch die Teilnahme am Grand Prix der Volksmusik 2009
  • 2011 erhielt er als einziger Künstler die Ehre für das Arnold Schwarzenegger Museum einen persönlichen Song über Arnold für das Museum, sein damaliges Elternhaus in dem Arnold aufwuchs, in Thal Steiermark  zu produzieren (Goldene Schallplatte)

 

 

Ein grosses Danke möchte ich folgenden Personen sagen, die  mich unterstützen mit Rat und Tat

Pers. Manager und Berater    / Christine Christel
Produzent, Komponist  /  Oliver Pinelli
Berater  / Dieter Weidenfeld
Michael Müller  /  Director  SamPlay Film und Medienproduktion
Stefan Kahé  /  Kahé PR & Dialog

br-autograph

 

 

 

Bernd Roberts, Oktober 2015